Wildbienen

Wir sind das Aushängeschild der Artenvielfalt. Alleine in Österreich gibt es knapp 700 Arten von uns, alleine die Kollegin Hummel gibt es in rund 40 verschiedenen Ausführungen. Wir werden weniger wahrgenommen, weil wir meist nicht staatenbildend sind und solitär leben. Daher leben wir eher versteckt, sind meist klein und vor Allem kann man unseren Honig nicht ernten. Überdies nimmt man uns durch „saubere Gärten“ leider oft den wichtigen Lebensraum, weil in der westlichen Kultur der Garten den verlängerten Arm des Wohnzimmers darstellen muss und Natur nicht mehr einfach nur „passieren“ darf. Durch uns passiert aber viel, wie ein enormes Ausmaß Bestäubung und es gibt Arten von uns, die ausschließlich mit einer einzigen Pflanze harmonieren. Wenn eine von uns wegfällt, stirbt auch der Partner. Unseren Lebensraum gilt es aktuell besonders zu schützen!

Honigbienen

Wir haben eine mittlerweile große Lobby und sind auch wirksames Werbemittel geworden. Wir passen aber trotz unseres enorm wichtigen Beitrags zum Gesamtökosystem auch zur kapitalistischen Einstellung des Menschen, weil uns kann man plündern. GottseiDank arbeitet Refubee weder konventionell, noch artgerecht, sondern beinah vollständig wesensgemäß und versucht sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Wir sind ein staatenbildendes Volk, wir leben aber Demokratie, bei uns geht die Macht ernsthaft vom Volk aus. Wenn wir mehrheitlich der Meinung sind, dass unsere Königin es nicht mehr bringt, dann wechseln wir sich schnurstracks aus. Beim Menschen gleicht das einem Putsch, bei uns funktioniert das, weil sich keiner über den Anderen stellt, Hierarchie nicht vertikal, sondern horizontal funktioniert.